Mobilmenu
Seminare dropdown


Inhouse-Seminare (bei Ihnen vor Ort)

Alle Seminare zum Thema: Kinderkrankenpflege (5 Stück)

max. 15 Personen
Preis auf Anfrage
zur Merkliste

KIP 01 - Kinderbetreuung im Klinikalltag

Zielgruppe: Pflegende in der klinischen Kinderpflege

Für Kinder ist der Aufenthalt in einer Klinik in den meisten Fällen ein Aufenthalt in einer fremden Umgebung. Das Fehlen des gewohnten Umfeldes, von den Eltern und Geschwister und natürlich die Erkrankung, die zum stationären Aufenthalt geführt hat, sind eine psychische Belastung für Kinder. In diesem Seminar werden die Augen für die Bedürfnisse der kleinen Patienten geschult und gemeinschaftlich Methoden erarbeitet, die Kindern einen Klinikaufenthalt angenehmer erscheinen lassen.

Grundlagenwissen beherrschen, Methoden verstehen und beherrschen, Wirkung der Maßnahmen beobachten und ggf. situationsgerecht anpassen

Umfang: 6 Unterrichtseinheiten
max. 20 Personen
Preis auf Anfrage
zur Merkliste

KIP 02 - Unterstützte Kommunikation bei Kindern

Zielgruppe: Pflegekräfte in der ambulanten Kinderpflege, Eltern von chronisch erkrankten Kindern, Therapeuten, Interessierte

Es ist für die meisten Menschen nicht vorstellbar, wie sie sich verständigen sollen, wenn sie weder sprechen, noch das Handy benutzen können. Viele Kinder sind aufgrund von Erkrankungen oder Behinderungen aber genau dazu nicht in der Lage. Der Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick prägte den Satz: "Man kann nicht nicht kommunizieren". Die technische Entwicklung hat gerade in der Betreuung von Kindern mit Behinderung enorme Fortschritte gemacht. Technische Hilfsmittel machen es möglich, dass Kinder sich nicht nur mitteilen, sondern ihr Leben durch eine lebendige Kommunikation mitbestimmen können. Für viele Pflegende und Betreuende sind diese technischen Hilfsmittel aber Neuland oder manchmal auch beängstigend. Dieses Seminar stellt verschiedene Systeme vor, zeigt auf, wie die Kinder damit leben und kommunizieren. Es möchte informieren und mögliche Berührungsängste abbauen.

Umfang: 8 Unterrichtseinheiten
max. 20 Personen
Preis auf Anfrage
zur Merkliste

KIP 04 - Schmerztherapie bei Kindern mit chronischen Erkrankungen

Zielgruppe: Pflegekräfte in der ambulanten Kinderpflege, Eltern von chronisch erkrankten Kindern, Therapeuten, Interessierte

Wenn Kinder Schmerzen haben, ist das für Eltern und Menschen, die diese Kinder betreuen, besonders schwer. Ein aufgeschlagenes Knie heilt und der dabei empfundene Schmerz ist bald vergessen. Bei Kindern mit chronischen Erkrankungen sieht das allerdings anders aus. Denn auch Schmerzen können chronisch sein oder bereits feste Strukturen hinterlassen haben. Es ist schwer vorzustellen, wie hart es für die betroffenen Kinder und deren Angehörigen sein muss, wenn jede Bewegung oder Berührung mit Schmerz begleitet ist. Aber muss das sein? In der Presse liest man immer wieder den Satz: "Heutzutage muss niemand mehr Schmerzen haben." Stimmt, die Schmerztherapie hat in den vergangenen Jahren enorme Fortschritte gemacht. Aber auch in der Behandlung von Kindern? Dieses Seminar zeigt die neusten Entwicklungen der Schmerztherapie im Bezug auf Kinder auf. Es gibt den Teilnehmenden einen Einblick, wie schwer der Spagat zwischen einem spielenden Kind und einem durch Medikamente schläfrigen Kind ist und wie eine solche Therapie aufgebaut ist.

Umfang: 4 UE
max. 20 Personen
Preis auf Anfrage
zur Merkliste

KIP 06 - Das heranwachsende, kranke Kind. Transition für Eltern und Pflegende.

Zielgruppe:

  • Pflegefachkräfte / Pflegekräfte, Kinderkrankenpflege
  • Eltern
  • Interessierte

Das Heranwachsen von pflegebedürftigen Kindern ist meist geprägt von der Erkrankung und der Abhängigkeit von Eltern und Pflegekräften. Gleichzeitig befinden sie sich in einem Prozess der Abnabelung, der schnellen körperlichen und persönlichen Entwicklung. Das reifende Kind benötigt Raum für das Erleben und Ausprobieren. Während dieser Zeit benötigen die Eltern und Pflegekräfte viel Fingerspitzengefühl, um die Heranwachsenden respektvoll begleiten zu können.

In diesem Seminar sollen die Schwierigkeiten beleuchtet werden, die in dieser Zeit für alle Beteiligten entstehen. Der Drahtseilakt zwischen Verständnis und Fürsorge und den Grenzen des (eigenen) Kindes wird anhand von Fallbeispielen reflektiert und hilfreiche Kommunikationstechniken in Theorie und Praxis eingeübt.

Umfang: 8 Unterrichtseinheiten

Bobath bei Kindern

Zielgruppe: Pflegekräfte in der ambulanten Kinderpflege, Eltern von chronisch erkrankten Kindern, Therapeuten, Interessierte

Das von Karel und Berta Bobath entwickelte Konzept hatte ihren Ursprung in der Behandlung von Schlaganfallpatienten. Berta Bobath war es, die feststellte, dass gezielte Techniken und Handgriffe, Motorik und Haltung der Patienten durch Hemmung von pathologischen Mustern und Bahnunterführung von physiologischen Mustern beeinflussen können. Bis heute wurde das Konzept besonders auch in der Entwicklungsbegleitung von Kindern immer weiter entwickelt. So können durch eine gezielte Therapie, Entwicklungsverzögerungen oder Schwierigkeiten in der motorischen und/oder sensorischen Entwicklung beeinflusst werden. Dieses Seminar versteht sich als eine Informationsveranstaltung mit einem hohen praktischen Ansatz, um Menschen, deren Haupttätigkeitsfeld Kinder sind, mit den Grundideen des Bobathkonzeptes vertraut zu machen.

Umfang: 8 Unterrichtseinheiten
96 € / p. P.