Noch keine Veranstaltungen vorgemerkt

außerklinische Beatmung

Details zum Seminar:

"Pflegeassistentin/ Pflegeassistent in der außerklinischen Beatmung"

Personen die in der außerklinischen Beatmungspflege (Beatmungs-WG´s, Wachkoma-stationen, ambulante Intensivpflegedienste) arbeiten oder dies zukünftig anstreben, jedoch keine examinierten Pflegefachkräfte sind.

Ziel der Weiterbildung:

Die außerklinische Betreuung von invasiv- und nicht invasiv beatmungsbedürftigen Menschen gewinnt immer mehr an Bedeutung. Jedoch muss nicht jede Beatmungssituation durch examiniertes Pflegepersonal begleitet werden.

Dabei verlangt die Versorgung dieser Personengruppe ein qualitativ umfangreich geschultes Personal, das den vielfältigen, mit der Betreuungssituation verbundenen, Aufgaben gewachsen ist.

Pflegeassistentinnen/ Pflegeassistenten in der außerklinischen Beatmungspflege begleiten beatmungsbedürftige Menschen in ihrem Alltag (z. B. bei einer Rund-um-die-Uhr-Versorgung in deren Häuslichkeit).

Weitere Einsatzmöglichkeiten finden sich in der Unterstützung der examinierten Pflegekräfte, Pflegefachkräfte für außerklinische Beatmung und Pflegeexperten bei Ihrer Arbeit in vielen stationären Pflegeeinrichtungen, wie Beatmungs-WG´s, Wachkomastationen sowie bei ambulanten Intensivpflegediensten.

Mit dieser Weiterbildung erhalten die teilnehmenden Personen einen detaillierten Einblick in alle für die Arbeit in der außerklinischen Beatmungspflege relevanten Themen. Zudem werden sie befähigt, viele der speziellen Tätigkeiten selbständig und ohne weitere Aufsicht durchzuführen.

Zugangsvoraussetzungen:

 - Personen die sich für die Beatmungspflege begeistern können, aber keine Berufsausbildung im Pflege- oder Sozialbereich haben

 - Pflegende, die eine vollständige oder teilweise Betreuung ihres Familienangehörigen leisten

 

aber selbstverständlich auch:

- Pflegehelfer

- medizinische Fachangestellte (früher Arzthelfer)

- Heilerziehungspfleger

- Sonderpädagogen mit entsprechendem Intensivpflegehintergrund

- Rettungsassistenten/ Rettungssanitäter

 

Inhalte:

Wir sehen die psychosozialen Aspekte einer solch aufwendigen Betreuungsform als wichtiges Werkzeug in der Interaktion zwischen Pflegenden und Betreuten und stellen daher diesen Themenkreis an den Anfang dieser Weiterbildung!

Grundlagen der atmungsbezogenen Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie sowie die Vermittlung des Basiswissens zu Beatmung und Beatmungszugängen sind die Hauptpfeiler dieser Weiterbildung.

Hinzu kommen praktische Übungen zum richtigen Umgang mit dem Beatmungsgerät, den Beatmungsschläuchen, Filtern und verschiedensten Beatmungsmasken sowie dem richtigen Verhalten bei Alarm- und Notfallsituationen.

Das Hygienemanagement rund um die Beatmung vervollständigt das Gesamtbild dieser spannenden Weiterbildung.    

 

Dauer und Kosten:

Der gesamte theoretische Teil der Weiterbildung umfasst 56 Unterrichtseinheiten (UE) à 45 Minuten. Diese teilen sich auf in 48 UE theoretischen und praktischen Blockunterricht und einem Kolloquiumstag mit 8 UE.

Das Kolloquium beinhaltet eine praktische Kenntnisüberprüfung mit mündlicher Ergänzung und wird von den Teilnehmenden einen Monat nach Abschluss des Theorieblocks absolviert.

Zusätzlich wird empfohlen zum Festigen des theoretisch erlangen Wissens, ein Praktikum von 40 Stunden in der außerklinischen Intensiv- und Beatmungspflege zu leisten. Dieses Praktikum sollte von den Teilnehmenden innerhalb des Monats zwischen Blockunterricht und Kolloquium absolviert werden.

Auf Anfrage gestalten wir bei ausreichender Teilnehmerzahl diesen Kurs auch als Inhouse-Schulung in Ihrer Einrichtung und individuell nach Ihren Vorstellungen.

Die Kosten der Weiterbildung „Pflegeassistentin/ Pflegeassistent in der außerklinischen Beatmungspflege“ belaufen sich auf 610,- Euro zzgl. MwSt. pro Teilnehmenden.

Skripte und Unterlagen werden den Teilnehmenden kostenfrei in digitaler Form zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen erhalten Interessierte auf direkte Anfrage.

 

Ort und Anmeldung:

Veranstaltungsort sind die Schulungsräume der THB Grund-Schule GmbH,

Winterhuder Weg 29, in 22085 Hamburg. 

Darüber hinaus bieten wir diese Maßnahme jedoch auch bei Ihnen vor Ort an.

Interessierte an der Weiterbildung senden eine Teilnahmeanfrage an die THB Grund-Schule GmbH. Diese Anfrage muss folgende Punkte enthalten:

  • Name und Kontaktdaten des Interessierten/ der interessierten Einrichtung
  • Berufsabschluss der teilnehmenden Person
  • Angabe über die bestehende Berufserfahrung (berufliche Lebenslauf)
  • Nachweis über die Teilnahme an einer Erste Hilfe- Kurs

oder einer Reanimationsschulung

  • Angabe zur Kostenübernahme (Privatzahler/ entsendende Einrichtung)

 

Die Anmeldung muss schriftlich bis spätesten 4 Wochen vor Kursbeginn bei der THB Grund-Schule GmbH eingegangen sein.

 

Abschluss/ Zertifikat

Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung erhält jeder Teilnehmer ein Zertifikat, welches die Bezeichnung „Pflegeassistentin/ Pflegeassistent in der außerklinischen Beatmungspflege“ bestätigt. Das Zertifikat dokumentiert außerdem alle Inhalte der Weiterbildungsmaßnahme und deren Stundenumfang.

Umfang: 56

610 € / p. P.
Zurück zur Übersicht